Langobardenstraße, 2019
Neubau Volksschule
Wien

Präsenz im Eckbereich
Der Baukörper des Neubaus verläuft entlang
der Langobardenstraße bis zum Asperner
Friedhofweg. Eine sanfte Verbreiterung des T-Förmigen Baukörpers Richtung Eckbereich
definiert diesen räumlich. Die Neue Schule
präsentiert sich hier nach außen und wird imStadtraum wahrgenommen.
Im Eckbereich vor dem Neubau befindet sich ein großzügiger Schulvorplatz der zum Verweilen vor und nach der Schule einlädt.

Unmittelbarkeit Freiraum und Schule – Ruhiger Schulgarten
Der Schmale Baukörper hält Richtung Süden ausreichend Freiraum frei. Der Schulgarten verläuft entlang des Schulgebäudes. Somit wird eine Unmittelbarkeit zwischen Gebäude und Nutzungen im Freiraum ermöglicht. Der Neubau fungiert dabei als akustische Barriere zur Langobardenstraße und schaffte einen ruhigen Schulgarten.

Orientierung Richtung Grünraum – Puffer zur Langobardenstraße
Die Bildungsräume befinden sich im 1. und 2. Obergeschoss und orientieren sich Richtung Süden bzw. Süd‐Osten mit Blick in den umgebenden Grünraum. Die Schulnebenräume (Garderoben, WCAnlagen, etc…) sowie die Treppenanlagen bilden zur Langobardenstraße einen Puffer. Im Erdgeschoss befinden sich allgemeine Funktionen sowie eine Eingangshalle und Ausgänge in den Schulgarten.

Multifunktionaler, mäandrierender Gangbereich – Bildungsraumfassade
Entlang der Bildungsräume verläuft der räumlich strukturierte, mäandrierende, multifunktionale Gangbereich mit den offenen Lern‐ und Freizeitzonen. Mit ihren unterschiedlichen Raumsequenzen bildet diese Zwischenzone „Plätze und Wege“ die sowohl zum Spazieren als auch zum Verweilen anregt. Die Wände der Bildungsräume erhalten eine „Bildungsraumfassade“. Die Schrankwand
zwischen Gang und Bildungsraum bietet Stauraum und Sitznischen. Verglasungen stellen Sichtbezüge zwischen Bildungsraum und der multifunktionalen Gangfläche her.

Unmittelbarer Freiraum – Terrassen und
Gartentreppe

Im 1.Obergeschoss befindet sich, zentral
gelegen, ein Einschnitt in Form eine kleinen
Terrasse.
Im 2. Obergeschoss verbreitert sich dieser
Einschnitt und bildet eine große Terrasse
welche als Freiklasse genutzt werden kann.
Von den Terrassen führt eine Freitreppe
(„Gartentreppe“) direkt in den Schulgarten.